Das Schiller` triumphiert beim XIII. Christmas-Cup

Mit fünf Siegen in fünf Spielen sicherten sich die Kicker vom Schiller-Gymnasium zehn Jahre nach dem ersten Triumph 2003 verdient zum zweiten Mal den KGS-Postbank-Christmas-Cup.
Beim ´verflixten` 13. Aufeinandertreffen der besten Schulmannschaften dieser Region in der Sporthalle Salzhemmendorf, überzeugten die talentierten Kicker einmal mehr mit hervorragenden Leistungen.
Ein Schock musste bereits nach 30 Sekunden des allerersten Spiels verdaut werden: totaler Stromausfall. Nach 15 langen Minuten ging jedoch alles wieder in Gang; ein Kurzschluss.

 

In Gruppe 1 setzte sich die KGS I mit drei Siegen durch. Platz zwei sicherten sich die Sertürner, vor den Kickern der Theodor-Heuss-Realschule und der KGS Pattensen. In der zweiten Gruppe qualifizierten sich das Schiller-Gymnasium und die Zweitvertretung der KGS für die Vorschlussrunde; das Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont und die Pestalozzischule schieden aus.

In den Halbfinals kam es zum Showdown der beiden Ostkreis-Teams; die KGS I besiegte die Zweite souverän mit 5:0. Das Schiller-Gymnasium konnte sich gegen die Sertürner mit 2:1 durchsetzen. Somit lautete die Finalpaarung KGS I gegen `das Schiller`.

Das kleine Finale - Spiel um Platz 3 - konnte die Sertürner-Realschule durch ein 6:5 nach Neunmeterschießen gegen die KGS II für sich entscheiden.
Die Salzhemmendorfer vergaben im Finale in der vollbesetzten „KGS-Arena“ zwei Großchancen, leisteten sich zwei Abwehrschnitzer und lagen nach Treffern von Kristian Taag und Philipp Schneider mit 0:2 hinten; Kevin Schumacher konnte nur noch zum 1:2 verkürzen. 20 Sekunden vor Schluss schmetterte Schumacher noch einen 25m-Schuss gegen den Querbalken; es sollte nicht sein.
Neben den vier erstplatzierten Teams erhielten Sean Millard (Sertürner) als bester Torhüter, Lucas Neckritz (Schilller) als bester Torschütze sowie Kevin Schumacher (KGS) als bester Spieler aus den Händen von Frau Schulleiterin Sprengel und Postbank-Bezirksleiter Hans-Werner Jahn einen Pokal als Auszeichnung.
In einem Einlagespiel musste sich eine durch Denis Reinhardt, Lehrer an der Theodor-Heuss-Realschule, Timo Thomas (Pestalozzischule)Alex Hartge vom Schiller sowie `awesa-Schnotze` Timo Schnorfeil und dem ehemaligen Preußen-Kicker Hans-Werner `Menne` Jahn leicht verstärkte Lehrerauswahl um Keeper Volker Werchan, Nils Flagge sowie Mark Dippe gegen die Oberstufenschülerinnen und –Schüler der KGS nach tollem Spiel mit 3:2 geschlagen geben.
Mit Reinhard Stolpe und Günther Wehder waren zwei erstklassige Schiedsrichter aktiv, die einen prima Job erledigten. Nicht eine einzige Zeitstrafe mussten die `Altinternationalen` während des wohltuend fairen Turnierverlaufes aussprechen.
Fachbereichsleiter Oliver Steffan zeigte sich begeistert von allen Mitwirkenden, die zum sehr guten Gelingen des Turniers beitrugen: “Der Ober-Techniker Max Stegen, der als Abiturient letztmalig beim Christmas-Cup die Regler bediente und die junge Nachfolge-Crew haben wie immer ganze Arbeit geleistet. Die Musikeinspiele nach Treffern, die Pausengestaltung, die Genauigkeit bei der Begleitung der Showacts – wie immer großartig“
Aber auch für die vielen anderen Helfern gab es ein Extra-Lob: “Die Tanzgruppen verschiedener Jahrgänge sowie die Turner, die eine tolle Trampolin-Show boten, die Schulsanitäter, die Zeitnehmer und Ansager und das Verköstigungsteam der Oberstufe und als besonderes Highlight die Einrad-Gruppe unter Leitung von Beate Gorissen, die ihre spitzenmäßige `Sportschau-Kür` zeigten, haben dafür gesorgt, dass alles prima geklappt hat. Marvin Koch, auch letztmalig am Mikro, hat als Conferencier alle Register gezogen, um die Menge auf der Tribüne mitzureißen. Die Gäste fühlten sich wohl und auch im kommenden Jahr beim XIV. KGS-Postbank-Christmas-Cup wird die Postbank wieder als Sponsor auftreten, wie Hans-Werner Jahn versprochen hat ...“

 

Die Videozusammenfassung auf www.stw-sports.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Ok Ablehnen