KGS Pattensen triumphiert erneut beim KGS-Ladies-Cup 2018

KGS Salzhemmendorf im Finale wiederholt unterlegen

Wie bereits im Vorfeld vermutet ging es beim XIII. Ladies-Cup der Sparkasse Weserbergland extrem umkämpft und eng zu. Konnte das beste Team an diesem Tag, die starken Humboldt-Kickerinnen aus Bad Pyrmont, das kleine Finale gegen die Schiller-Ladies für sich entscheiden, unterlagen die Spielerinnen der vom Referendaren Sascha Ranke gecoachten Salzhemmendorferinnen nach verbissen geführtem Endspiel gegen die KGS Pattensen doch deutlich und verpassten mit der 0:3-Niederlage die Revanche für die Vorjahresniederlage. Somit wandert der riesige Sparkassen-Cup wieder ins Calenberger Land.

Sportlich setzte der Ladies-Cup einmal mehr Maßstäbe: Viele enge Spiele, ein technisch bisweilen deutlich hohes Niveau, große Leidenschaft und blitzsaubere Tore. Allerdings herrschte eine große Leistungsspanne zwischen den Teams, denn Fußball-Anfängerinnen und guten Vereinsspielerinnen standen absolute Cracks gegenüber. Somit war es auch nicht verwunderlich, dass beim 14:0-Erfolg der Humboldt-Kickerinnen gegen die Marienberg-Schülerinnen aus Nordstemmen erstmals ein zweistelliger Sieg beim Ladies-Cup zu verzeichnen war,

In den Vorrundengruppen ging es schon gut los. In Gruppe 1 schossen sich die Bad Pyrmonterinnen vom Humboldt-Gymnasium mit 23:0 Toren in drei Spielen (!!!) in einen wahren Rausch und ließen die KGS-Gastgeberinnen mit sechs Punkten hinter sich. Die technisch beschlagenen Spielerinnen vom Internats-Gymnasium Solling in Holzminden wurden mit drei Punkten Dritte, vor den tapferen Nordstemmen-Mädels, die bei ihrer ersten Teilnahme noch reichlich Lehrgeld zahlen mussten.

Das Schiller-Gymnasium und die KGS Pattensen-Girls kamen in Gruppe 2 mit jeweils sieben Punkten weiter. Die Theodor-Heuss-Mädels und die KGS II belegten die Plätze 3 und 4 und schieden aus.

Das erste Halbfinale begann für die erfolgsverwöhnten Humboldt-Spielerinnen mit einer kalten Dusche. Die zwölffache Torschützin Marit Lazerus brachte Pattensen früh in Front. Pyrmont antwortete mit wütenden Attacken, doch Pattensen verteidigte geschickt und Lazerus sorgte mit ihrem zweiten Treffer für die Entscheidung. Der späte Anschlusstreffer durch Aaliiyah Blanke reichte nicht mehr. Pattensen zog ins Finale ein.

Im zweiten Halbfinale brachte ein Doppelschlag von Leonie York, ein Treffer durch Alessya Ruhnow und ein weiteres Tor durch Hanna Wiegmann die KGS-Mädchen uneinholbar und beruhigend in Führung. Marielle Staske und Noelia Razlaw konnten nur noch Ergebniskosmetik zum 2:4 für die Schillerinnen betreiben.

Im kleinen Finale gewannen die Humboldt-Mädchen gegen die Schiller-Spielerinnen, bevor es im großen Finale, wie bereits im Vorjahresfinale und der Gruppenphase, erneut KGS Pattensen gegen KGS Salzhemmendorf hieß. Drei eiskalte Treffer der überragenden Marit Lazerus brachten den Mädels aus dem Landkreis Hannover den verdienten Sieg, die KGS-Girls hatten im Halbfinale zu viel Kraft gelassen ...

Der stellvertretende Schulleiter Dr. Wilhelm Koops nahm nach dem Finale die Siegerehrung vor und betonte, dass „er hervorragenden Fußball und stark herausgespielte Tore sehen durfte.“ Alle an der Organisation des Turnieres beteiligten Akteure – von den Sanitätern, über die Technik, die Oberstufenschüler mit den Verkaufsständen, die Schüler-Schiedsrichter, die Ansagerinnen, die Turner, Tänzerinnen und Trommler beim Showact,– bedachte er mit einem Lob. „Es klappt immer alles wie am Schnürchen, deswegen sind wir auch gern Gastgeber dieser tollen Veranstaltung!“.

Mit Pokalen wurden die beste Torhüterin, Cecilia Tiefenbacher (Internats-Gymnsium Solling), die mit 13 Treffern erfolgreichste Torschützin Aaliyah Blanke (Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont) und die beste Spielerin, Marit Lazerus (KGS Pattensen) ausgezeichnet.

Einen Sonderpreis für „ihr Lebenswerk“ erhielt Leonie York, die letztmalig am Ball war und nach sechs Turnierteilnahmen als `wertvollste Spielerin` für ihren unermüdlichen Einsatz geehrt wurde.

Gern werden alle Gäste auch 2019, dem dann XIV. KGS-Ladies-Cup der Sparkasse Weserbergland, wieder dabei sein, wie die Coaches anerkennend versicherten.

 

Schule am Kanstein

Kooperative Gesamtschule
Lauensteiner Weg 24
31020 Salzhemmendorf

Unser Sekretariat

Tel.: 05153/80760

Fax.: 05153/807655

Bus und Rad

Hier gibt es die Busfahrpläne

und von den Schülern erarbeitete Fahrradwege zur KGS.

 

 

Termine

22.08.2018
00:00 Uhr
Elternabende 10H, 10R, 9H, 9G
22.08.2018
19:00 Uhr - 19:30 Uhr
Elternabend JG. 12
22.08.2018
20:00 Uhr - 21:00 Uhr
Elternabend Jg.12 zur Seminarfachfahrt
24.08.2018
09:30 Uhr - 13:30 Uhr
KGS Sponsoringlauf 4.-6. Stunde
27.08.2018
00:00 Uhr
Praktikum 10R

KGS Image-Film

„Ich habe 2014 an der KGS mein Abitur gemacht und studiere jetzt Politik und Geschichte an der Universität Vechta. Ich habe die Zeit an dieser Schule sehr genossen. Vor allem der konstruktive Austausch zwischen Lehrern und Schülern diente einer guten Atmosphäre.“
Marvin K.
„Ich war 8 Jahre auf der KGS. Gerne erinnere ich mich an die Musical- und Theaterauführungen zurück. Jetzt studiere ich Bibliotheks- und Informationsmanagement“
Anna Lena B.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Ok Ablehnen